Zusammensetzung der Jury 2014

Unter dem Vorsitz von WIlliam Christie

published at 11/06/2018

Der international bekannte Cembalist, Dirigent, Musikologe und Professor William Christie wurde in Buffalo (Bundesstaat New York, USA) geboren und in Harvard und Yale ausgebildet. 1971 ließ er sich in Frankreich nieder und erwarb 1995 die französische Staatsangehörigkeit. Seine Pionierarbeit hat zur Wiederentdeckung der französischen Barockmusik des 17. und 18. Jahrhunderts geführt, die er einem sehr breiten Publikum zugänglich machte.

An der Spitze des Vokal- und Instrumentalensembles “Les Arts Florissants”, das er 1979 gründete, spielt er auf den Bühnen der ganzen Welt - solange er nicht von den größten Opernhäusern und internationalen Festivals als Dirigent geladen ist.

Der ehemaliger Professor des Nationalen Konservatoriums in Paris ist auch heute noch bestrebt, seine Arbeit als Ausbilder zu vertiefen. In diesem Sinne gründete William Christie den Stimmengarten, „Le Jardin des Voix“ in Caen, deren drei erste Veranstaltungen in Europa und den USA großen Widerhall fanden. Darüber hinaus leitet er regelmäßig Masterclasses (Aix-en-Provence, Ambronay) und wurde 2007 an der renommierten Juilliard Schhol in New York (mit seinem Ensemble) als Artist in Residence aufgenommen.

Zahlreiche Auszeichnungen krönen das Gesamtwerk von William Christie (Prix Grand Siècle Laurent Perrier im Jahr 1997, Harvard University Arts Medal im Jahr 2002, The Royal Philarmonic Award im Jahr 2003, Prix de chant Choral Liliane Bettencourt, verliehen von der Académie des Beaux-Arts im Jahr 2004, Prix Georges Pompidou im Jahr 2005, BBC Magazine Music Award für die DVD The Fairy Queen in Glyndebourne im Jahr 2011). Er trägt den Titel Doctor Honoris Causa der State University of New York in Buffalo und ist Mitglied der Royal Academy of Music

William Christie ist Offizier des Ordens Arts et Lettres, und wurde im November 2008 zum Mitglied der Académie des Beaux-Arts, Sektion Freie Mitglieder, gewählt. Diesen Sitz hatte zuvor der Pantomime Marcel Marceau inne. Die Einzugszeremonie fand am 27. Januar 2010 im Kuppelsaal statt, sein Schwert war ihm am gleichen Abend im Rahmen einer großen Aufführung anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Ensembles Les Arts Florissants in der Opéra Comique überreicht worden. Im April 2010 wurde er zum Kommandeur des Ordens der Ehrenlegion ernannt, die Insignien wurden ihm am 16. Februar 2011 von François Fillon bei einer Zeremonie im Hôtel Matignon übergeben. 

DIE jury 2014

  1. William CHRISTIE, Gründer von Les Arts Florissants, Mitglied der Royal Academy of Music, Mitglied der Académie des Beaux-Arts seit 2008, Mitglied des Verwaltungsrats der Cité de la Musique seit 2006 
  2. François BARRÉ, Vorsitzender der Domaine de Chaumont-sur-Loire 
  3. Chantal COLLEU-DUMOND, Direktorin der Domaine und des Gartenfestivals von Chaumont-sur-Loire 
  4. Olivier BEDOUELLE, Mitglied des Nationalen Büros des Verbands UNEP - Verband der Landschaftsbauunternehmer
  5. Stephen BENNETT, Direktor der Chelsea Flower Show, Shows Director der Royal 
  6. Bénédicte BOUDASSOU, Journalistin
  7. Soazig DEFAULT, Landschaftsarchitekt und Journalist 
  8. Ariane DELILEZ, Generalsekretärin der Fédération Française du Paysage
  9. Caroline DE SADE, Journalistin
  10. Hélène und Patrice FUSTIER, Gründer der Journées des Plantes (Tage der Pflanzen) in Courson 
  11. Pascal GARBE, Landschaftsarchitekt, Projektleiter der Garten-Politik des Generalrats des Départements Moselle
  12. Patrice GOBERT, Architekt, Gründer der Kollektivs „La Superstructure”
  13. Guillaume HENRION, Vorsitzender der Association des Parcs et Jardins en Région Centre (Vereinigung der Parks und Gärten in der Region Centre)
  14. Pascal LAFORGE, Leiter für Veranstaltungen und Partnerschaften - Truffaut
  15. Jean-Pierre LE DANTEC, Historiker, Schriftsteller, Ingenieur und früherer Direktor der École Nationale Supérieure d’Architecture in Paris - La Villette 
  16. Marie-Christine LORIERS, Autorin
  17. Dominique MASSON, Beraterin für die Gärten und die Landschaft der DRAC Region Centre 
  18. Vincent PIVETEAU, Direktor der École Nationale Supérieure de Paysage in Versailles
  19. Bernard CHAPUIS, Landschaftsarchitekt, und Gérard DOSBA, Obergärtner, Domaine de Chaumont-sur-Loire